Hier findest du Neuigkeiten während Corona 

__________________________________________________________

 

Maiandacht am Paschkreuz

 

Die Maiandachten der Kirchengemeinde St. Marien Wachtendonk-Wankum-Herongen finden alle wie geplant statt.

 

Die von unserer Bruderschaft vorbereitete Maiandacht richten wir am Mittwoch, den 22.05.2020 um 19 Uhr am Paschkreuz im Langdorf aus.

 

Herzliche Einladung hierzu!

 

 

__________________________________________________________

 

Informationen für die Mitglieder

 

Der Vorstand hat mit einer Rundmail vom 24.05.2020 die Schützenbrüder über die aktuelle Situation informiert. Solltet ihr diese Info nicht erhalten haben, wendet euch bitte an den Vorstand.

 

 

__________________________________________________________

 

 

 

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sind auch alle Veranstaltungen und Versammlungen der Schützenbruderschaft bis auf weiteres ausgesetzt.

 

Die Schützen unterstützen die gesetzlichen Auflagen zur Eindämmung des Corona-Virus!

 

Wir möchten dennoch alle Schützen und Ihre Familien über Neuigkeiten informieren. Daher haben wir uns dazu entschieden hier auf unserer Bruderschaft-Homepage eine gesonderte Rubrik einzurichten, die Neuigkeiten und Informationen für euch bereit hält.

 

 

__________________________________________________________

 

Maßnahmen zur Verhütung und Verbreitung des Corona-Virus
.
Die Gemeinde Wachtendonk bittet darum, die Vereinsmitglieder über die Inhalte des Schreibens vom 19.03.2020 zu informieren.

Wir unterstützen alle Maßnahmen, die die Eindämmung oder Verhütung des Corona-Virus unterstützen. Daher stellen wir das Schreiben gerne allen zur Verfügung.


Das Schreiben könnt ihr euch hier ansehen oder auch downloaden.
Gemeinde Wachtendonk 19.03.2020.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]

__________________________________________________________

 

Auch der Caritative Ausschuss bittet um Unterstützung und Einhaltung der Maßnahmen zur Verhütung des Verona-Virus
.
Der Caritative Ausschuss des Bundes bittet mit Schreiben vom 23.03.2020 um Mithilfe und Unterstützung bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus. Das Schreiben könnt ihr euch hier ansehen oder auch downloaden.

Wir unterstützen alle Maßnahmen, die die Eindämmung oder Verhütung des Corona-Virus unterstützen. Daher stellen wir das Schreiben gerne allen zur Verfügung. Ihr könnt es euch hier ansehen oder downloaden.
Schützen helfen 23.03.2020.docx
Microsoft Word-Dokument [14.5 KB]

__________________________________________________________

 

Caritativer Ausschuss

Bezirksverband Wachtendonk (26.03.2020)

 

Der caritative Ausschuss des Bezirksverbandes Wachtendonk bittet die Schützenfamilien um Unterstützung. Diesen Hilferuf geben wir gerne weiter und bitten euch ebenfalls um Unterstützung:

 

 

Gestern bekamen wir einen Hilferuf aus den Diözesen unseres Bundes. 

 

Es wird darum gebeten, für behinderte Mitmenschen Mund- und Nasen-Masken aus Baumwollstoff (waschbar) zu erstellen. Anleitungen dazu findet man unter YouTube beispielsweise unter dem Stichwort "Anleitung zum Masken nähen".

 

Mit dieser Aktion kommen wir zu unseren Wurzeln zurück, denn die Schützen waren es, die sich früher an vorderster Stelle um die Kranken kümmerten. 

 

Bitte sprecht mit euren Freunden und Bekannten:

Jede Maske wird gebraucht, denn wir sind erst am Anfang dieser Infektionskrankheit. 

 

Näht selber Masken und gebt diese bei der Sammelstelle ab.

 

Wer nicht selber näht oder nähen kann, kann gerne Geld spenden damit der Stoff gekauft werden kann. Ansprechpartner ist Heinz-Peter Thoebarth aus Wachtendonk.

 

Sammelstelle für genähte Masken im Bezirksverband Wachtendonk ist bei Familie Thoebarth auf dem Hegskesweg 1 in 47669 Wachtendonk.

 

__________________________________________________________

 

Nachricht aus der Kirchengemeinde St. Marien Wachtendonk-Wankum-Herongen

 

Die Bundesregierung und die Landesregierungen werden sich erst in der Osterwoche darüber verständigen, wie es ab dem 20. April 2020 weiter gehen soll. Daher muss das Bistum Münster auf Sicht fahren – eine auch von behördlicher Seite unterstützte Vorgehensweise. Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen auf allen kirchlichen Ebenen (Gottesdienste, Taufen, Erstkommunionfeiern, Gremiensitzungen, etc.) finden bis einschließlich 1. Mai 2020 nicht statt.

 

In der Folge bleibt auch das Pfarrheim und der Schießkeller so lange geschlossen. 

 

 

__________________________________________________________